Zum Hauptinhalt springen

Zwillinge im «Gault Millau»Erfolge gönnen sich die beiden Top-Köche vorbehaltlos

Die ehrgeizigen Zwillingsbrüder haben in der Gastrowelt Aufsehen erregt: Fabio Toffolon im Äusseren Stand in Bern und Dominik Sato im Seepark Thun.

Zwei Köche auf Erfolgskurs: Fabio Toffolon (links) und Zwillingsbruder Dominik Sato im Empire-Saal des Restaurants Zum Äusseren Stand.
Zwei Köche auf Erfolgskurs: Fabio Toffolon (links) und Zwillingsbruder Dominik Sato im Empire-Saal des Restaurants Zum Äusseren Stand.
Foto: Adrian Moser

Die Kochjacke mit dem Namenszug macht es leichter, sie auseinanderzuhalten, denn sie gleichen sich fast aufs Haar: die Zwillingsbrüder Fabio und Dominik. Beide haben eine Kochlehre absolviert, sind ehrgeizig und haben viele Erfolge eingeheimst. So erhielt im Februar jeder einen «Michelin»-Stern zugesprochen – ein Ritterschlag in der Gastrobranche.

Führen die zwei eine Gastronomentradition fort? Keineswegs, doch wuchsen sie in einer Familie auf, für die gutes Essen einen Wert hatte. So bereitete der italienischstämmige Nonno ein himmlisches Ragù zu, auch Mutter und Vater kochten gut. Zwischendurch gabs auch einmal ein Fischmenü aus dem Tiefkühler: Schlemmerfilet à la bordelaise.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.