Zum Hauptinhalt springen

Nachruf auf Toots HibbertEr sang über seine Häftlingsnummer

Der Jamaikaner, Gründerfigur des Reggae, hielt wenig vom eskapistischen Rasta-Kult, er dachte politisch. Mit 77 Jahren ist er in Kingston am Coronavirus gestorben.

Aktiv bis fast zuletzt: Toots Hibbert bei einem Auftritt vor einem Jahr in Singapur.
Aktiv bis fast zuletzt: Toots Hibbert bei einem Auftritt vor einem Jahr in Singapur.
Foto: Getty Images

Er lag zwei Wochen lang in einem künstlichen Koma, dann starb Toots Hibbert im Beisein seiner Familie. Der 77-Jährige hatte im Universitätsspital von Kingston auf den Befund eines Corona-Test gewartet; das Virus wird auch als Todesursache genannt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.