Zum Hauptinhalt springen

Nachruf Daniel de QuervainEr brachte die Linien zum Sprechen

Der Berner Druckgrafiker und Maler Daniel de Quervain ist 83-jährig gestorben.

Daniel de Quervains Interesse für Musik und Oper prägte auch seine oft musikalisch anmutenden Bildkompositionen.
Foto: Archiv

Das Instrument, auf dem Daniel de Quervain ein Virtuose wurde, war die Kaltnadel; seine bevorzugte Ausdrucksform die Druckgrafik. Mit der Stahlnadel ritzte der Berner Künstler die für sein Werk charakteristischen Linien in Metallplatten; daraus liess er auf den fertigen Bildern jeweils einen ganzen Kosmos an verschlungenen Figuren, Gesichtern, Körperteilen oder Landschaften wachsen. Die Motive auf Daniel de Quervains Radierungen springen das Publikum nicht sofort an – sie schälen sich oft erst allmählich aus dem kunstvoll verwobenen Geflecht der Linien heraus.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.