Zum Hauptinhalt springen

Neue VerkehrsdirektorinEnden mit Kruit die Grabenkämpfe in der Berner Verkehrspolitik?

Marieke Kruit (SP) übernimmt die Stadtberner Verkehrsdirektion von Ursula Wyss. Das Gewerbe hofft auf ein offenes Ohr der neu gewählten Gemeinderätin.

Die Verkehrsplanung wird sie beschäftigen: Die neue TVS-Direktorin Marieke Kruit in der Berner Altstadt. (Archiv)
Die Verkehrsplanung wird sie beschäftigen: Die neue TVS-Direktorin Marieke Kruit in der Berner Altstadt. (Archiv)
Foto: Raphael Moser

Seit Mittwoch sind die Ressorts im Berner Gemeinderat verteilt. Damit hat Bern ab nächstem Jahr eine neue Direktorin für Tiefbau, Verkehr und Stadtgrün (TVS): «Ich freue mich, die TVS zu übernehmen», sagt die neu gewählte Marieke Kruit (SP). Es sei eine Direktion mit viel Verantwortung und Gestaltungsspielraum, die einen grossen Einfluss auf die Lebensqualität der Bevölkerung habe.

Die Geschäfte der Direktion sind für die neu gewählte Gemeinderätin kein Neuland. Als Stadträtin war sie lange in der Kommission tätig, welche für die Themen der Direktion zuständig ist. Dennoch will sich Kruit erst später inhaltlich äussern. Priorität habe nun für sie, sich vertieft in die Dossiers einzuarbeiten, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Direktion kennen zu lernen sowie eine gute Amtsübergabe mit Ursula Wyss vorzubereiten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.