Zum Hauptinhalt springen

Ungarn rettet gegen Island dank spätem Ausgleich einen Punkt

Die beiden Überraschungsteams der Gruppe E trennen sich in einer umkämpften Partie 1:1.

Tumult zum Schluss: Saevarsson befördert kurz vor Spielende den Ball in die eigenen Maschen, worauf die Ungarn das Unentschieden wie einen Sieg feiern.
Tumult zum Schluss: Saevarsson befördert kurz vor Spielende den Ball in die eigenen Maschen, worauf die Ungarn das Unentschieden wie einen Sieg feiern.
Keystone
Gefährlich: Balasz Dzsudzsak (r.) kommt mit seinem Freistoss einem ungarischen Tor am nächsten.
Gefährlich: Balasz Dzsudzsak (r.) kommt mit seinem Freistoss einem ungarischen Tor am nächsten.
Boris Horvat, AFP
Freude: Nach der Leistung gegen Portugal sind die isländischen Fans voller Zuversicht vor dem Spiel gegen Ungarn.
Freude: Nach der Leistung gegen Portugal sind die isländischen Fans voller Zuversicht vor dem Spiel gegen Ungarn.
Boris Horvat, AFP
1 / 8

Lange Zeit hatte es nach dem ersten Sieg für Debütant Island an einer EM-Endrunde ausgesehen. Ungarn tat zwar deutlich mehr fürs Spiel, dennoch kamen die Osteuropäer gegen die diszipliniert verteidigenden Isländer kaum zu guten Torchancen.

Später Ausgleich für Ungarn

In der 88. Minute wurde der Aufwand der Ungarn aber doch noch belohnt: Nemanja Nikolic brachte den Ball von der Seite vors Tor, wo ihn der Isländer Birkir Saevarsson unglücklich ins eigene Gehäuse beförderte.

Die Führung der Isländer vor der Pause

Das 1:0 für die Nordländer hatte in der 40. Minute Gylfi Sigurdsson erzielt. Der Mittelfeldspieler verwandelte souverän einen streng gepfiffenen Elfmeter. So hart der Penalty-Entscheid auch war, es hätte gar nie so weit kommen dürfen, hatte doch zuvor der ungarische Keeper Gabor Kiraly, mit 40 Jahren der älteste EM-Spieler aller Zeiten, einen einfach zu haltenden Ball fallen lassen.

Island - Ungarn 1:1 (1:0)

Marseille. - 60'000 Zuschauer. - SR Karassew (RUS). - Tore: 39. Gylfi Sigurdsson (Foulpenalty) 1:0. 88. Saevarsson (Eigentor) 1:1.Island: Halldorsson; Saevarsson, Ragnar Sigurdsson, Arnason, Skulason; Gudmundsson, Gylfi Sigurdsson, Gunnarsson (66. Hallfredsson), Bjarnason; Sigthorsson (84. Gudjohnsen), Bödvarsson (69. Finnbogason).Ungarn: Kiraly; Lang, Guzmics, Juhasz (85. Szalai), Kadar; Kleinheisler, Gera, Nagy; Stieber (67. Nikolic), Priskin (67. Böde), Dzsudzsak.Bemerkungen: Beide Mannschaften komplett. Verwarnungen: 42. Gudmundsson (Foul), 75. Finnbogason (Foul; für letztes Gruppenspiel gegen Österreich gesperrt), 77. Saevarsson (Foul), 81. Kadar (Foul), 83. Kleinheisler (Reklamieren), 91. Nagy (Reklamieren).

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch