Zum Hauptinhalt springen

«Die Schweiz ist verflucht»

Wie 2006 und 2014 scheitert die Schweiz an einem grossen Fussball-Turnier in den Achtelfinals. Die Medien gehen dem Phänomen auf den Grund.

«Schweiz raus – aber Danke für das geilste Tor»Deutschlands grösste Boulevard-Zeitung kommentiert das Achtelfinal-Aus der Schweizer mit der ihr eigenen Sprache. Neutral gesehen ist aber auch für bild.de der Treffer von Xherdan Shaqiri eine Augenweide.
«Schweiz raus – aber Danke für das geilste Tor»Deutschlands grösste Boulevard-Zeitung kommentiert das Achtelfinal-Aus der Schweizer mit der ihr eigenen Sprache. Neutral gesehen ist aber auch für bild.de der Treffer von Xherdan Shaqiri eine Augenweide.
Screenshot www.bild.de
«Vielleicht sind wir einfach ein klassischer Achtelfinalist»Das Schweizer Pendant aus Zürich erinnert daran, dass die Schweizer Fussballer nach 2006, 2014 und nun 2016 dreimal an grossen Turnieren im Achtelfinal gescheitert sind. Das sei nicht nur Pech, das sei auch eine Frage der Qualität, mahnt der «Blick».
«Vielleicht sind wir einfach ein klassischer Achtelfinalist»Das Schweizer Pendant aus Zürich erinnert daran, dass die Schweizer Fussballer nach 2006, 2014 und nun 2016 dreimal an grossen Turnieren im Achtelfinal gescheitert sind. Das sei nicht nur Pech, das sei auch eine Frage der Qualität, mahnt der «Blick».
Screenshot blick.ch
«Ich schiesse immer schöne Tore»Aber nicht nur Granit Xhaka steht im Fokus. Natürlich wird auch das wunderschöne Goal von Xherdan Shaqiri bewundert. Der Profi von Stoke City weiss sich auch verbal zu wehren, was den britischen «Mirror» inspiriert. «Ihr kennt mich nicht so gut – ich schiesse immer schöne Tore.» Gut gebrüllt, Mister Shaqiri.
«Ich schiesse immer schöne Tore»Aber nicht nur Granit Xhaka steht im Fokus. Natürlich wird auch das wunderschöne Goal von Xherdan Shaqiri bewundert. Der Profi von Stoke City weiss sich auch verbal zu wehren, was den britischen «Mirror» inspiriert. «Ihr kennt mich nicht so gut – ich schiesse immer schöne Tore.» Gut gebrüllt, Mister Shaqiri.
Screenshot mirror.co.uk
1 / 13

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch