Zum Hauptinhalt springen

Deutschland holt dank Gomez den Gruppensieg

Deutschland feiert einen Mini-Sieg gegen Nordirland. Mario Gomez schiesst das entscheidende Tor.

Der Gegner ist bekannt: Die Schweiz trifft im Achtelfinal auf die Polen, die in der Gruppe C Rang 2 belegen. (21. Juni 2016)
Der Gegner ist bekannt: Die Schweiz trifft im Achtelfinal auf die Polen, die in der Gruppe C Rang 2 belegen. (21. Juni 2016)
AFP
Die Erinnerungen an die Polen sind nicht gerade die schönsten. Zuletzt besiegte die Schweiz die Osteuropäer vor 40 Jahren. 2014 trennten sich die beiden Teams beim Länderspiel in Wroclaw 2:2. (18. November 2014)
Die Erinnerungen an die Polen sind nicht gerade die schönsten. Zuletzt besiegte die Schweiz die Osteuropäer vor 40 Jahren. 2014 trennten sich die beiden Teams beim Länderspiel in Wroclaw 2:2. (18. November 2014)
Gian Ehrenzeller, Keystone
Deutschland und die Form: Es scheint, als ob Jogi Löw noch immer auf der Suche nach der optimalen Start-Elf ist.
Deutschland und die Form: Es scheint, als ob Jogi Löw noch immer auf der Suche nach der optimalen Start-Elf ist.
Patrik Stollarz, AFP
1 / 20

Das einzige Tor des Spiels gelang Mario Gomez in der 30. Minute. Thomas Müller zog in den Strafraum, behauptete den Ball, zog Gegenspieler auf sich, schaffte Platz für Gomez, der nach dem Zuspiel aus kurzer Distanz sofort einschoss.

Deutschland hätte deutlicher siegen müssen. In den letzten vier Länderspielen gegen die Nordiren hatte das Team von Jogi Löw stets mindestens drei Tore erzielt. So viele hätten es auch in Paris wieder sein sollen. Aber den Deutschen fehlt vor dem gegnerischen Tor noch das Selbstvertrauen der WM von Brasilien vor zwei Jahren. Für die Probleme beim Torabschluss steht Thomas Müller. Der zehnmalige Torschütze an Weltmeisterschaften wartet an einer EM weiter auf sein erstes Tor. Gegen Nordirland traf er per Kopf in der 28. Minute den Pfosten und sechs Minuten später mit einem Schuss die Latte.

Insgesamt versuchten die Deutschen gegen Nordirland 22 Mal, ein Tor zu erzielen. Aber einzig Gomez traf. Zum Mann des Spiels avancierte Nordirlands Torhüter Michael McGovern, dem eine brillante Leistung gelang.

Nordirland - Deutschland 0:1 (0:1)

Paris. - 45'000 Zuschauer. - SR Turpin. Tor: 30. Gomez (Müller) 0:1. Nordirland: McGovern; Hughes, McAuley, Cathcart, Jonny Evans; Norwood; Ward (70. Magennis), Corry Evans (84. McGinn), Davis, Dallas; Washington (59. Lafferty). Deutschland: Neuer; Kimmich, Boateng (76. Höwedes), Hummels, Hector; Khedira (69. Schweinsteiger), Kroos; Özil, Müller, Götze (55. Schürrle); Gomez. Bemerkungen: 27. Kopfball von Müller an den Pfosten. 34. Lattenschuss Müller.

SDA/jul

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch