Zum Hauptinhalt springen

Neues Maskenregime in BernEinkaufsbummel im Risikogebiet

Neu gilt in der Stadt Bern auf dem Märit und unter den Lauben eine Maskenpflicht. Das ist manchmal verwirrend – doch fast alle machen mit.

Einkaufen mit Maske gilt jetzt auch für den Märit.
Einkaufen mit Maske gilt jetzt auch für den Märit.
Manuel Zingg

Am schlimmsten ist die neue Maskenpflicht für die Nikotinsüchtigen. Vor dem Hotel Schweizerhof läuft eine circa 40-jährige Raucherin zielstrebig Richtung Neuengasse. Damit sie an ihrer Zigarette ziehen kann, trägt sie ihre Einwegmaske unter dem Kinn. Ein klarer Verstoss gegen die neusten Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus. Auf die neue Realität aufmerksam gemacht, bedankt sie sich fast ein wenig unterwürfig für die Infos. Sie habe es nicht gewusst, sorry!

Manchmal läuft man eben nur ganz kurz unter den Lauben durch. Nur für ein paar Sekunden. Oder überquert die Strasse, schaut dort in ein Schaufenster und merkt gar nicht, dass man an einer Tramhaltestelle steht. Oder unter dem Vordach eines öffentlichen Gebäudes. Und wo fängt der Märit an? Was ist mit den Fast-Food-Ständen auf der Front? Essen mit Maske geht bekanntlich nicht. Andererseits gilt nun ja auch auf dem Märit eine Maskenpflicht.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.