Ein Parteiloser will Aepplis Job

Dani Schafroth aus Zürich ist ein umtriebiger Schulleiter. Jetzt möchte er sich auch in der Politik engagieren – und gleich ganz oben einsteigen.

«Schule, Schule und nochmals Schule»: Der parteilose Dani Schafroth traut sich das Amt des Bildungsdirektors zu.

«Schule, Schule und nochmals Schule»: Der parteilose Dani Schafroth traut sich das Amt des Bildungsdirektors zu.

(Bild: Ron Stocker's United Archives Zurich/Mario Hotz)

Mirjam Fuchs@tagesanzeiger

Der Wahlkampf für die Regierungsratswahlen ist in vollem Gang, nun meldet sich der erste parteilose Kandidat. Er heisst Dani Schafroth, ist 51-jährig und Co-Schulleiter an der Oberstufenschule Lavater. Der Mann ist ein politischer Neuling, er ist in keiner Partei und beschreibt sich als «absolut unpolitisch». Trotzdem traut sich Schafroth das Regierungsratsamt zu, am liebsten würde er die Nachfolge von Regine Aeppli (SP) in der Bildungsdirektion antreten.

«Schule, Schule und nochmals Schule» ist das Thema von Schulleiter Schafroth. Der Vater von drei Töchtern möchte Jugendlichen aus schwierigen Verhältnissen Unterstützung bieten. «Wer Eltern mit einem Alkoholproblem hat, soll sich einmal pro Monat in der Schule mit einer Fachperson austauschen können.» Finanzieren will er das Angebot mit Geld, das in Präventionskampagnen fliesst. Zu den Kindesschutzbehörden (Kesb) meint er: «Bevor man ein Kind in ein Heim steckt, sollte man die Nachbarn einer betroffenen Familie dazu befähigen, helfend einzugreifen.» Die Schulung dieser Nachbarn würde er selbst übernehmen.

Schafroth engagiert sich seit Jahren für gesellschaftspolitische Themen wie eine Ombudsstelle für ehemalige Verdingkinder oder das Andenken an die Arbeiter der Sihl-Papier-Fabrik. «Politik bedeutet für mich: Ich sehe ein Thema und packe an.» Als mutiger Macher will er die Wähler überzeugen. «So einer wie ich würde dem Regierungsrat guttun», sagt er. Konkrete Kritik am amtierenden Regierungsrat möchte er aber nicht üben: «Ich bin für und nicht gegen – damit kann man mehr erreichen.»

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt