Zum Hauptinhalt springen

Versteckte MilitärcomputerEin Milliarden-Projekt im Gebirge

Die Armee baut zurzeit irgendwo im Schweizer Gebirge streng geheime Rechenzentren. Eines davon hätte ursprünglich in Mitholz entstehen sollen.

Zum Datenspeichern in die Berge: Die Schweizer Armee baut zurzeit leistungsstarke Rechenzentren irgendwo im Gebirge. (Symbolbild)
Zum Datenspeichern in die Berge: Die Schweizer Armee baut zurzeit leistungsstarke Rechenzentren irgendwo im Gebirge. (Symbolbild)
Foto: Florian Cella

Es gibt Dinge, über die beim Verteidigungsdepartement VBS eisernes Schweigen herrscht. So auch beim Standort von Kastro II. Dies ist der Projektname eines Rechenzentrums, das als Teil eines Grossprojekts beim ehemaligen Munitionslager in Mitholz hätte gebaut werden sollen. Dies sickerte nur deshalb an die Öffentlichkeit, weil bei den ersten Planungsschritten festgestellt wurde, dass die Explosionsgefahr in Mitholz wegen Restbeständen zu hoch ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.