Zum Hauptinhalt springen

Grossevent während CoronaEin letztes Rennen ums «Weyerli»

Noch einmal findet am Wochenende das Berner Radquerfest im Freibad Weyermannshaus statt. Der Weg zur Bewilligung des Events war kurvenreich, aber von Erfolg gekrönt.

Bereits 2018 fand im Freibad Weyermannshaus ein Radquer-Rennen statt.
Bereits 2018 fand im Freibad Weyermannshaus ein Radquer-Rennen statt.
Foto: Manuel Zingg

Gleich zweimal war alles in der Schwebe. Zuerst war ungewiss, wie es mit dem beliebten Berner Radquer-Event überhaupt weitergehen soll. Erst im Februar stand für die Organisatoren fest: Auch in diesem Jahr wird es ein Rennen im «Weyerli» geben, diesmal am 17. und 18. Oktober. Allerdings verzichtete der Verein «Radquer Bern» aufgrund einer Reform des Radweltsportverbandes auf den höchsten Status des Weltcups. Stattdessen sollte der Anlass auch wieder verstärkt auf Amateursportler ausgerichtet sein.

Dann kam Corona, und erneut war unsicher, ob der Grossevent, der im Vorjahr 7000 Besucher verzeichnete, im Herbst überhaupt stattfinden kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.