Zum Hauptinhalt springen

Neuer Kriminalroman von Gabriel AnwanderEin Bösewicht im Emmental

Das Wasser des Lebens kann auch zum Wasser des Todes werden, wie dies im neuen Krimi des Schriftstellers Gabriel Anwander der Fall ist.

Hinter den Hügeln schlummert Langnau. Noch weiss das Dorf nichts vom Unheil, das über ihm schwebt.
Hinter den Hügeln schlummert Langnau. Noch weiss das Dorf nichts vom Unheil, das über ihm schwebt.
Franziska Scheidegger

Hügel, Wälder, Gräben, behäbige Höfe und reines Quellwasser: Emmentaler Idylle pur. Doch der Schein trügt. Ein uraltes Thema erfährt im Krimi «Schrattenfluh» eine zeitgemässe Interpretation. Denn so lange die Menschheit schon bestanden hat, lauerte die Gefahr der Brunnenvergiftung. Dafür suchte man nach Sündenböcken – zumeist im Kreis der jüdischen Bevölkerung.
Pogrome, Vertreibung und Ermordung waren die erschreckende Konsequenz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.