Dossier: Filmkritiken

Was unsere Kinoexperten über aktuelle Filme zu sagen haben.

Sie ist wach

Kritik In «Glaubenberg» liebt Lena ihren Bruder. Passt grad zu den Träumen, die im Schweizer Film derzeit krank machen. Mehr...

Als sei der Rock ’n’ Roll ein Albtraum gewesen

Der Queen-Film «Bohemian Rhapsody» zeigt Freddie Mercury als unersättliches Partytier. Die verbleibenden Bandmitglieder dagegen liessen sich als Biedermänner porträtieren. Mehr...

Zwischen Raubbau und Racheakten

Epischer als jede Fernsehserie: Der Gangsterthriller «Birds of Passage» erzählt, wie sich die Indigenen von Kolumbien in einen brutalen Drogenkrieg verstricken.    Mehr...

Die Entfremdung von der Natur 

Peter Mettler, Regisseur mit Schweizer Wurzeln, zeigt in «Becoming Animal», wie der Mensch den Bezug zur Biosphäre verliert. Mehr...

Motti solls richten

SonntagsZeitung Am Donnerstag startet die Bestsellerverfilmung«Wolkenbruch» – und gleich darauf vier weitere Schweizer Filme. Mehr...

Der schmierige Mister Mortensen

Regisseur Peter Farrelly hat sich mit Dampfhammerkomödien einen Namen gemacht. Mit «Green Book» zeigt er nun, dass er auch subtilere Register beherrscht. Mehr...

Wo Unlust ist, soll Lust werden

In Christoph Schaubs rätoromanischem Spielfilm «Amur senza fin» empfiehlt ein Pfarrer «Kamasutra». Mehr...

Der Bann des Bluts

Video Das Horrorkino steigt in den USA gerade zum Leitgenre auf. Mit «Hereditary» gibt es nun den ersten schockierenden Publikumserfolg.  Mehr...

Die düstere Welt der Psychopathen und Rassisten

Kritik Lars von Trier durfte nach seiner Verbannung 2011 ans Festival von Cannes zurückkehren. Sein Thriller «The House That Jack Built» verstörte. Spike Lees «BlacKkKlansman» enttäuschte. Mehr...

Die Scheinheilige

Video Sie machte mit Selbstironie Karriere. Nun verrät Amy Schumer ihre eigenen Grundsätze – und opfert sich in «I Feel Pretty» gängigen Konventionen. Mehr...

Hollywoods neuer Darling

Mit «Lady Bird» wurde die Schauspielerin Greta Gerwig auch als Regisseurin und Autorin zum Liebling von Kritik und Oscar-Academy. Mehr...

Der Zuschauer traut sich nicht mal mehr, Popcorn zu essen

Der ausgezeichnete Horrorfilm «A Quiet Place» erzählt von einer Welt, in der der kleinste Laut tödlich sein kann. Denn dann kommen die Monster, fledermausartige Dinger. Mehr...

Der Terror als Slapstick

Die Satire «The Death of Stalin» spielt 1953, bezieht sich aber auch auf die autoritäre Politik von Putin. In Russland darf der Film nicht gezeigt werden. Mehr...

Lummerland kommt auf die Leinwand

Kritik Die Abenteuer von «Jim Knopf» neu zu verfilmen, war ein Risiko. Doch der 25 Millionen Euro teure deutsche Film ist gelungen. Mehr...

Die Ch’tis bitten wieder zu Tisch

Dany Boons Film «Bienvenu chez les Ch’tis» war ein Grosserfolg – nun gibt es zwar keine Fortsetzung, aber doch eine eng verwandte Variation des Themas: «La Ch’tite famille». Mehr...

Hitchcock hoch Pollesch

Im Schiffbau frotzelte sich René Pollesch durch sein «Hello, Mister MacGuffin!». Ein Fest der nachgespielten Szenen aus Hitchcock-Hits und weiteren filmischen Referenzen. Wir lachten. Mehr...

Zurück auf dem Boot

Markus Imhoof verknüpft in «Eldorado» das Thema Europa und die Flüchtlinge mit Erinnerungen an seine Kindheit. Gestern war an der Berlinale Premiere. Mehr...

Das Rohe und das Geleckte

François Ozon schildert im Psychothriller «L’amant double» eine unheimliche Dreiecksgeschichte. Mehr...

Während er mit 70 abtreten will, würde sie gerne noch länger leben

An den Filmtagen in Solothurn geht es in zwei Filmen ums Sterben – unterschiedlicher könnten sie nicht sein. Mehr...

Der Zorn der Ungerechten

Martin McDonaghs Film «Three Billboards Outside Ebbing, Missouri» ist der Aufreger der Oscar-Saison – aus genau den richtigen Gründen. Mehr...

Die vielen Zugänge zu unseren Herzen

«Dene wos guet geit», der Kino-Erstling des Zürchers Cyril Schäublin über unseren vernetzten Alltag, ist der überraschendste Schweizer Spielfilm seit Jahren. Mehr...

So ist der neue «Star Wars»-Film

Bis Dienstag, 18 Uhr galt die rigorose, weltweite Sperrfrist. Hier ist nun die Filmkritik für «The Last Jedi». Mehr...

Der Mann, der gerne Gott wäre

Kritik «Risk», der Dokumentarfilm über Julian Assange und seine Wikileaks, scheitert schon an der Hauptfigur. Regisseurin Laura Poitras hat das zu spät realisiert. Mehr...

Bilderzauber made in Bern

Am Mittwoch feierte das Shnit-Kurzfilmfestival den Auftakt zu seiner 15. Ausgabe. Mehr...

Europa ist längst zugefroren

In «Happy End» stürzt eine bessere nordfranzösische Familie ab. Der Regisseur Michael Haneke schaut einmal mehr genau hin – als ein Forensiker der bürgerlichen Vereisung. Mehr...

Liebling, ich habe den Kapitalismus geschrumpft

«Downsizing» hat die Filmfestspiele von Venedig eröffnet, ein geistreiches Experiment mit Matt Damon. Mehr...

Die Bildung des höheren Unsinns

In den Locarno-Wettbewerben gefielen die Könner des Absurden: Der Franzose Serge Bozon mit «Madame Hyde» und Cyril Schäublin mit «Dene wos guet geit». Mehr...

Das Lächeln der Täter

Als Zeugnis eindringlich, als Film nur teilweise geglückt: «Das Kongo Tribunal» von Milo Rau wurde in Locarno gezeigt und gefeiert. Mehr...

Kino, das vor dem Krieg besteht

Kritik In «Dunkirk» fügt Regisseur Christopher Nolan die Schlacht um Dünkirchen im Jahr 1940 zu einer gewaltigen Geschichtskomposition. Mehr...

Der Autokratenporno

Video Würde Putin mit einem Schwulen in die Dusche gehen? Oliver Stone befragte Wladimir Putin – herausgekommen sind «The Putin Interviews». Mehr...

Stichworte

Autoren

Jetzt die neue E-Paper App im App-Store herunterladen.Zum App-Store iOS/Apple. Zum App-Store Android.

Werbung

Immobilien

Werbung

Kulturell interessiert?

Bizarre Musikgenres, Blick in Bücherkisten und das ganze Theater. Alles damit Sie am Puls der Zeit bleiben.