Zum Hauptinhalt springen

Welche Rolle spielte Instagram bei den US-Wahlen?

Bei den Untersuchungen zur Wahlbeeinflussung geht es nicht mehr nur um Facebook. Und liefert iOS-Update aus.

Die Rolle von Instagram im Rahmen der US-Präsidentschaftswahlen könnte deutlich grösser gewesen sein, als bisher angenommen wurde. Zu dem Schluss kommt ein Bericht zuhanden des US-Senats. Darin heisst es, russische Troll-Farmen hätten, nachdem Medien über Beeinflussungen auf Facebook und Twitter berichtet hätten, vermehrt Instagram ins Visier genommen, wie Bloomberg schreibt. Für die kommenden Wahlen von 2020 würde Instagram eine zentrale Rolle zufallen. Facebook (der Eigentümer von Instagram) habe bisher wenig dazu beigetragen, politische Beeinflussungsversuche auf Instagram transparent zu machen, schreibt das Magazin weiter.
Die Rolle von Instagram im Rahmen der US-Präsidentschaftswahlen könnte deutlich grösser gewesen sein, als bisher angenommen wurde. Zu dem Schluss kommt ein Bericht zuhanden des US-Senats. Darin heisst es, russische Troll-Farmen hätten, nachdem Medien über Beeinflussungen auf Facebook und Twitter berichtet hätten, vermehrt Instagram ins Visier genommen, wie Bloomberg schreibt. Für die kommenden Wahlen von 2020 würde Instagram eine zentrale Rolle zufallen. Facebook (der Eigentümer von Instagram) habe bisher wenig dazu beigetragen, politische Beeinflussungsversuche auf Instagram transparent zu machen, schreibt das Magazin weiter.
Reuters
Dass Google unter dem Projektnamen Dragonfly an einer zensurierten Suche für China arbeitet, sorgte firmenintern wie extern für Diskussionen. Nun berichtet The Intercept, dass zahlreiche Dragonfly-Programmierer neuen Projekten zugeteilt worden seien. Laut dem Bericht hätte Googles eigene Datenschutzabteilung erfolgreich gegen die Methoden des Dragonfly-Teams protestiert. Demnach hätte das Team Daten einer chinesischen Suchmaschine genutzt und dabei nicht alle firmeninternen Datenschutzregeln eingehalten.
Dass Google unter dem Projektnamen Dragonfly an einer zensurierten Suche für China arbeitet, sorgte firmenintern wie extern für Diskussionen. Nun berichtet The Intercept, dass zahlreiche Dragonfly-Programmierer neuen Projekten zugeteilt worden seien. Laut dem Bericht hätte Googles eigene Datenschutzabteilung erfolgreich gegen die Methoden des Dragonfly-Teams protestiert. Demnach hätte das Team Daten einer chinesischen Suchmaschine genutzt und dabei nicht alle firmeninternen Datenschutzregeln eingehalten.
Reuters
In der Nacht auf heute hat Apple das neuste iOS-Update 12.1.2 ausgeliefert. Aktuell ist es nur für iPhones erhältlich. Auf iPads ist es noch nicht aufgetaucht. Vordergründig behebt das Update bei den neusten iPhones kleinere eSIM-Probleme. Im Hintergrund soll das Update Patent-Klagen von Qualcomm in China entkräften. Diese haben zu Verkaufsverboten von älteren iPhones geführt.
In der Nacht auf heute hat Apple das neuste iOS-Update 12.1.2 ausgeliefert. Aktuell ist es nur für iPhones erhältlich. Auf iPads ist es noch nicht aufgetaucht. Vordergründig behebt das Update bei den neusten iPhones kleinere eSIM-Probleme. Im Hintergrund soll das Update Patent-Klagen von Qualcomm in China entkräften. Diese haben zu Verkaufsverboten von älteren iPhones geführt.
Reuters
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch