Zum Hauptinhalt springen

Twitter kündet Beta-Programm an

Künftig soll man neue Funktionen rund um Tweets vorab testen können. Und Bilder eines neuen iPad Mini werfen Fragen auf.

Twitter hat eine Reihe von neuen Funktionen in Planung. Doch statt die gleich auf die ganze Nutzerschaft loszulassen, lanciert das Unternehmen ein Beta-Programm, wie The Verge berichtet. Bei den neuen Funktionen handelt es sich unter anderem um eine Anzeige, ob man gerade online ist, eine Art Tags hinter dem Nutzernamen für Status-Updates und neu gestaltete Antworten auf Tweets. Von einer Möglichkeit, Tweets nachträglich zu korrigieren, steht allerdings nichts in der Ankündigung. Das Beta-Programm soll in den nächsten Wochen starten.
Twitter hat eine Reihe von neuen Funktionen in Planung. Doch statt die gleich auf die ganze Nutzerschaft loszulassen, lanciert das Unternehmen ein Beta-Programm, wie The Verge berichtet. Bei den neuen Funktionen handelt es sich unter anderem um eine Anzeige, ob man gerade online ist, eine Art Tags hinter dem Nutzernamen für Status-Updates und neu gestaltete Antworten auf Tweets. Von einer Möglichkeit, Tweets nachträglich zu korrigieren, steht allerdings nichts in der Ankündigung. Das Beta-Programm soll in den nächsten Wochen starten.
Twitter
Google hat eine neue Funktion angekündigt, die bei der Suche nach bestimmten Themen helfen soll. Sucht man öfter etwas zum selben Thema, erkennt das Google und zeigt vergangene Suchen an und fügt die neue in diesen Kontext ein. Die Funktion sei in der englischsprachigen Version der Suchmaschine bereits aktiviert worden. Von anderen Sprachen ist in der Ankündigung nichts zu lesen. Wenn einem die neue Funktion nicht gefällt, kann man sie auch deaktivieren oder einzelne Elemente aus den Suchboxen entfernen.
Google hat eine neue Funktion angekündigt, die bei der Suche nach bestimmten Themen helfen soll. Sucht man öfter etwas zum selben Thema, erkennt das Google und zeigt vergangene Suchen an und fügt die neue in diesen Kontext ein. Die Funktion sei in der englischsprachigen Version der Suchmaschine bereits aktiviert worden. Von anderen Sprachen ist in der Ankündigung nichts zu lesen. Wenn einem die neue Funktion nicht gefällt, kann man sie auch deaktivieren oder einzelne Elemente aus den Suchboxen entfernen.
Google
Ein Twitter-Nutzer hat Bilder hochgeladen, die ein neues iPad Mini zeigen sollen und in der Folge auf zahlreichen Blogs und Newswebsites verbreitet wurden. Tatsächlich gibt es Gerüchte, dass ein solches Gerät bei Apple in Arbeit sein soll. Ob es sich bei dem Bild aber um das nächste iPad Mini handelt, ist fragwürdig. Einerseits hat der Nutzer bislang nur Fotos von alten Apple-Prototypen publiziert und andererseits erwähnt er in einem früheren Tweet einen viel zu alten Prozessor. Die Chancen stehen also gut, dass es sich hierbei um ein Gerät handelt, das Apple für interne Tests herstellen liess, das dann aber nie in Massenproduktion ging.
Ein Twitter-Nutzer hat Bilder hochgeladen, die ein neues iPad Mini zeigen sollen und in der Folge auf zahlreichen Blogs und Newswebsites verbreitet wurden. Tatsächlich gibt es Gerüchte, dass ein solches Gerät bei Apple in Arbeit sein soll. Ob es sich bei dem Bild aber um das nächste iPad Mini handelt, ist fragwürdig. Einerseits hat der Nutzer bislang nur Fotos von alten Apple-Prototypen publiziert und andererseits erwähnt er in einem früheren Tweet einen viel zu alten Prozessor. Die Chancen stehen also gut, dass es sich hierbei um ein Gerät handelt, das Apple für interne Tests herstellen liess, das dann aber nie in Massenproduktion ging.
Twitter / Mr-white
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch