Zum Hauptinhalt springen

Einladung weggeklickt

Welche Menschen stecken hinter empörten Onlinekommentaren auf Newsseiten? Schweizer Radio und Fernsehen wollte sie kennenlernen – mit ernüchterndem Ergebnis.

Kommentarschreiber können bisweilen ganz schön bös sein, sind aber völlig harmlos. Bild: Reuters
Kommentarschreiber können bisweilen ganz schön bös sein, sind aber völlig harmlos. Bild: Reuters

«Linkes Staatsfernsehen», «Zwangs-Gebühren-Sender zum Wegzappen», «Das schaut doch eh keiner»: Derartige Leserkommentare in Onlinemedien sind garantiert, wann immer eine Schlagzeile das Kürzel SRF enthält. Ganz egal, wovon der Beitrag konkret handelt – ob schlichte Mitteilung über einen Moderationswechsel oder medienpolitischer Hintergrundbericht, spielt da offensichtlich keine Rolle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.