Zum Hauptinhalt springen

«Die Kursentwicklung ist enttäuschend»

Im ersten Interview nach dem Facebook-Börsengang hat Mark Zuckerberg Fehler eingestanden. Und er nahm Stellung zu Gerüchten über ein Facebook-Handy.

Zeigt sich zuversichtlich, was die Entwicklung von Facebook betrifft: Gründer Mark Zuckerberg an der Konferenz San Francisco Disrupt in San Francisco.
Zeigt sich zuversichtlich, was die Entwicklung von Facebook betrifft: Gründer Mark Zuckerberg an der Konferenz San Francisco Disrupt in San Francisco.
AFP

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg hat in seinem ersten Interview seit dem enttäuschenden Börsengang Fehler eingeräumt. Die Facebook-App sei für viele Nutzer nicht optimal gewesen, sagte der 28-Jährige in San Francisco. Das liege daran, dass er sich zu lange auf den Standard HTML 5 verlassen habe, damit die App auf möglichst vielen unterschiedlichen Mobilgeräten laufe.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.