Am Anfang war der Stuhl

Facebook wirbt im TV. Man ist fast versucht zu sagen, Zuckerberg gibt uns eine Philosophielektion. Im Zentrum steht ein Einrichtungsgegenstand.

Der Stuhl im Zentrum: Neuer Werbespot für Facebook.

Zuerst die wichtigste Neuigkeit. Seit heute ist jeder siebte Erdenbürger Mitglied auf Facebook. Das soziale Netzwerk hat die Schallgrenze von einer Milliarde aktiver Nutzer durchbrochen. Nun die weniger wichtige, aber unterhaltsame Nachricht: Facebook hat heute auch eine breite Werbekampagne lanciert.

Um die Marke noch bekannter zu machen, gaben Zuckerberg und sein Team in 13 Ländern den Startschuss für eine Werbeoffensive. Ausgestrahlt wird der neue Spot in den Märkten Brasilien, Frankreich, Deutschland, Indien, Indonesien, Italien, Japan, Mexiko, Philippinen, Russland, Spanien, Grossbritannien und USA.

Dabei wird geklotzt, nicht gekleckert. Gerade was die Länge und den Inhalt der Botschaft betrifft. Man stellt den Stuhl ins Zentrum des Facebook-Universums. Titel der Kampagne: «The Things That Connect Us.» Die Message ist fast schon philosophisch ausgefallen. Ausgeheckt hat die Werbung Wieden + Kennedy, die derzeit beste Werbeagentur der USA. Das Werbebüro gibt international in Sachen Kreativität den Ton an. Sagt man zumindest.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt