ABO+

Wie Software die Fotografie verändert

Algorithmen machen Fotos schöner als die Wirklichkeit. Ist das Fortschritt – oder doch Betrug am Publikum?

Da wird die Nacht zum Tag: Das Foto wurde bei Dämmerlicht aufgenommen und von der Night-Sight-Funktion aufgehellt. Bei der Konkurrenz versinkt die Szene im Schatten. Fotos: Google

Da wird die Nacht zum Tag: Das Foto wurde bei Dämmerlicht aufgenommen und von der Night-Sight-Funktion aufgehellt. Bei der Konkurrenz versinkt die Szene im Schatten. Fotos: Google

Matthias Schüssler@MrClicko

Vor wenigen Wochen hat das sogenannte Beautygate die sozialen Medien in Aufruhr versetzt. Manche fanden, die Personen auf ihren Fotos würden einfach zu hübsch aussehen. Konkret war es so, dass bei Fotos des iPhone XS und XS Max die Haut bei manchen abgelichteten Personen unnatürlich glatt erschien. Sogleich tauchte die Vermutung auf, da könnte ein übereifriger Algorithmus am Werk sein. Oder steckt gar Absicht dahinter? Will Apple die iPhone-Nutzer schöner machen, als sie wirklich sind?

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt