Zum Hauptinhalt springen

Swatch – 2013 der neue Apple-Konkurrent?

Gemäss Berichten aus China tüftelt Apple an einer intelligenten Uhr, in Anlehnung an iPhone und iPad kurz iWatch genannt. Der grösste Uhrenkonzern der Welt, die Swatch Group, nimmt es gelassen.

Die iWatch regt die Fantasie an: Wie die Apple-Uhr aussehen könnte.
Die iWatch regt die Fantasie an: Wie die Apple-Uhr aussehen könnte.
Montage/zvg

Es ist eine Spekulation – wie lange noch? Der chinesische Technologieblog Tgbus und die US-Seite The Next Web schreiben, Apple arbeite mit dem US-Chiphersteller Intel an der iWatch (Redaktion Tamedia berichtete).

Die Uhr sei in einem «fortgeschrittenen Stadium der Produktion» und solle noch in der ersten Jahreshälfte 2013 lanciert werden. Das Produkt verfüge über einen berührungsempfindlichen 1,5-Zoll-Bildschirm und könne dank Bluetooth-Technologie drahtlos mit dem iPhone oder dem iPad verbunden werden. Die iWatch ermögliche es, E-Mails abzurufen, Telefonate zu führen und Lageberichte in sozialen Netzwerken zu prüfen. Tgbus beruft sich auf Apple-Zulieferer aus China.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.