Zum Hauptinhalt springen

Mittelalterliche Drachenillusionen

Mit Drachen singen, gegen Monster kämpfen? Das Rollenspiel «Drakensang» ermöglicht es.

Das PC-Spiel «Das Schwarze Auge: Drakensang» basiert auf dem bekannten Pen-&-Paper-Rollenspiel «Das Schwarze Auge». Ganz traditionell finden auch in der virtuellen Welt die mittelalterlichen Abenteuer auf Aventurien statt, dem farbenprächtigen Fantasykontinent der Welt Dere. Regionen mit Hochgebirgen, Tannenwäldern, Mooren, aber auch typische Fachwerkhäuser und Burgen umgeben den Dreh- und Angelpunkt in «Drakensang»: Die Handelsstadt Ferdok.

Die grösste Siedlung des Spiels wurde mit viel Liebe zum Detail und Recherchearbeit so gestaltet, dass sie einer echten mittelalterlichen Stadt gleicht. Der deutsche Entwickler Radon Labs streicht die Wichtigkeit heraus, ein glaubhaftes Abbild dieser Welt zu erschaffen. Unterstützt wird diese Illusion durch Musik, welche sich an den Klängen des Mittelalters orientiert.

Die Geschichte zu «Drakensang» wurde in Zusammenarbeit mit Das-Schwarze-Auge-Autoren entwickelt, um der fantastischen Welt ein nahezu identisches Erscheinungsbild der (analog-materiellen) Rollenspiel-Vorlage zu geben. Ab rund 70 Franken ist der Drachengesang im Online-Handel erhältlich. Darüber hinaus existiert eine Spezialausgabe für rund 90 Franken. Herausgeberin ist die DTP Entertainment AG. Auf der offiziellen Website steht zudem ein etwa 500 MB grosses Demoprogramm zum Download bereit.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch