Zum Hauptinhalt springen

Die Stereoanlage ist gerettet

Googles Chromecast macht bereits in die Jahre gekommene Fernseher fit für die Zukunft. Nun will der Konzern das mit der Stereoanlage wiederholen.

Etwa so gross wie ein Guetsli: Der Chromecast Audio. Foto: Bloomberg
Etwa so gross wie ein Guetsli: Der Chromecast Audio. Foto: Bloomberg

Als die Schwiegereltern vor drei Jahren Spotify und damit die beinahe unerschöpfliche Musiksammlung zum ersten mal sahen, waren sie begeistert. Weniger begeistert waren sie, als sie merkten, dass sie die Musik nur noch auf Laptop, Tablet oder Smartphone hören konnten. Ein zusätzlicher Lautsprecher speziell für Spotify oder ein Kabel zur Stereoanlage war keine Lösung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.