Zum Hauptinhalt springen

Wir bleiben Sklaven der Steckdose

Der Akku ist zur Achillesferse der mobilen und digitalen Gesellschaft geworden.

Alles wird immer besser. Prozessoren werden schneller, Drohnen werden absturzsicherer, Bildschirme werden schöner, Speicherplatz wird mehr, und Kameras werden lichtstärker. Schneller, höher, stärker. Nur in einem Bereich kann von Fortschritt keine Rede sein: bei der Ausdauer.

Die Zürcher Testdrohne (Mit der Drohne über die Teppich-Stadt) hält gerade einmal eine Viertelstunde durch, Apples neue Uhr muss jeden Abend an die Steckdose, und Smartphones, egal von welchem Hersteller, müssen im besten Fall nach zwei Tagen, realistischer aber schon nach zwölf oder weniger Stunden wieder aufgeladen werden. Selbst Samsungs neuste Galaxy-Telefone, die ihre Vorgänger in fast allen Belangen übertreffen, ­machen beim Akku Abstriche. Die erstmals fest verbauten Batterien lassen sich zwar schneller und drahtlos aufladen, aber Ausdauerrekorde brechen sie keine.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.