Zum Hauptinhalt springen

Kameras gehen im Bildersturm unter

Digitale Fotogeräte werden immer besser, doch die Verkäufe brechen ein. An der Photokina in Köln waren Drohnen- und Actionkameras die Hoffnungsträger.

Wer hat das Grösste?
Wer hat das Grösste?
Keystone
Es geht immer noch grösser.
Es geht immer noch grösser.
Reuters
Aber auch für Profis gab es an der Messe reichlich Kameras zu bestaunen.
Aber auch für Profis gab es an der Messe reichlich Kameras zu bestaunen.
Keystone
1 / 12

Es ist paradox. Noch nie wurde so viel fotografiert wie heute. Unfassbare 1,138 Billionen Bilder schiessen Menschen in diesem Jahr, weiss der deutsche Photoindustrie-Verband (PIV). Das sind rund 36'000 Fotos in der Sekunde. «Bilder boomen», jubelt Rainer Führes an der Photokina, Vorstandsvorsitzender des PIV und Chef von Canon Deutschland, «jeder ist ein Fotograf.» Und trotzdem geht es der Fotobranche so mies wie nie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.