Zum Hauptinhalt springen

Googles Tempobolzen im Test

Das neue Nexus-Smartphone überzeugt mit einem sehr guten Bildschirm, flotter Leistung und der neusten Android-Version. In wesentlichen Punkten muss der Nutzer aber Abstriche in Kauf nehmen.

Das Unibody-Gehäuse des Nexus 4 ist sehr gut verarbeitet. Der Akku ist fest verbaut. Der Speicher von 8 respektive 16 Gigabyte lässt sich nicht erweitern.
Das Unibody-Gehäuse des Nexus 4 ist sehr gut verarbeitet. Der Akku ist fest verbaut. Der Speicher von 8 respektive 16 Gigabyte lässt sich nicht erweitern.
Anatol Heib
Die Rückseite des Smartphones mit Kamera und Lautsprecher: Auf der glatten Oberfläche sind kleine Glitzerpunkte eingearbeitet, die je nach Lichteinfall anders reflektieren.
Die Rückseite des Smartphones mit Kamera und Lautsprecher: Auf der glatten Oberfläche sind kleine Glitzerpunkte eingearbeitet, die je nach Lichteinfall anders reflektieren.
Anatol Heib
Das Nexus 4 soll jedoch in den nächsten Wochen auch hierzulande erscheinen, wie LG gegenüber dem Android-Forum Schweiz bestätigt hat. Derzeit bietet beispielsweise Digitec.ch das Smartphone an.
Das Nexus 4 soll jedoch in den nächsten Wochen auch hierzulande erscheinen, wie LG gegenüber dem Android-Forum Schweiz bestätigt hat. Derzeit bietet beispielsweise Digitec.ch das Smartphone an.
1 / 14

Das Nexus 4 ist der neuste Spross in Googles Smartphone-Familie. Nachdem zuletzt Samsung für den Suchmaschinenkonzern Computerhandys herstellte, ist nun LG an der Reihe. Redaktion Tamedia konnte das Nexus 4 eine Woche lang testen. Der Vorteil eines Google-Smartphones: Es befindet sich immer die neuste Android-Version an Bord, in diesem Fall Version 4.2 (Jelly Bean), die einige neue Funktionen bietet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.