Zum Hauptinhalt springen

Die Apple Watch mag Tattoos nicht

Kaputte Teile und hinderliche Tattootinte: Der Hype um die Apple Watch ist gross – und hat nun gleich zwei Dämpfer erhalten.

Melanin und Tattootinte haben andere Lichtabsorptions-Eigenschaften, was vermutlich zu diesem Fehler führt: Apple Watch und das tätowierte Handgelenk von Guinne55fan.
Melanin und Tattootinte haben andere Lichtabsorptions-Eigenschaften, was vermutlich zu diesem Fehler führt: Apple Watch und das tätowierte Handgelenk von Guinne55fan.
guinne55fan / Reddit

Mit der Apple Watch will der Technologiekonzern aus Cupertino Pionierarbeit für smarte Uhren leisten – vom Handy zum Smartphone, von der Uhr zur Smartwatch, gewissermassen. Zur Pionierarbeit gehören aber auch immer zahlreiche Fehlerchen.

Zwei davon plagen momentan den Tech-Riesen:

  • Apple-Watch-Schlüsselkomponenten von Zulieferern sind offenbar fehlerhaft, und zwar die Teile, die für Benachrichtigungen am Handgelenk zuständig sind. Beispielsweise bei einem SMS spürt der Uhrträger ein leichtes Klopfen. Die Teile gehen aber mit der Zeit kaputt, meldet das «Wall Street Journal» gemäss «mit der Sache vertrauten» Quellen. Die Markteinführung dürfte sich somit verzögern – schon jetzt sei die Nachfrage grösser als das Angebot, sagte Apple-CEO Tim Cook erst kürzlich. Sollte Apple auf ein zusätzliches Produktionswerk zurückgreifen, würde es Monate dauern, bis dieses seine volle Kapazität erreicht hätte.

Apple hat sich zum Problem bisher nicht geäussert.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch