Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Der Tablet-Markt schrumpft weiter

Der Tablet-Markt sei erneut geschrumpft, schreibt die Marktforschungsfirma IDC. Im letzten Quartal 2017 seien 49,6 Millionen Tablets ausgeliefert worden. Im Vorjahresquartal waren es noch 53,8 Millionen, wie Venturebeat schreibt. Obwohl der Markt schrumpft, habe Apple seine Position an der Spitze halten können, da das Unternehmen praktisch gleich viele Tablets wie im Vorjahr ausgeliefert habe. Zugelegt haben dafür Huawei und vor allem Amazon. Amazon habe im letzten Quartal erstmalig Samsung als Nummer 2 überholt. Interessantes Detail: Während die Tablet-Kategorie als Ganzes geschrumpft sei, hätten Tablets mit abnehmbaren Tastaturen um 10 Prozent auf 6,5 Millionen Stück zugelegt.
Eine der prominentesten letzten Bastionen von Windows Phone war die New Yorker Polizei. Doch damit ist nun Schluss. Das NYPD rüstet alle Polizisten aktuell mit iPhones aus, wie Daily News berichtet. Die Polizisten müssen sich jedoch mit dem iPhone 7 oder 7 Plus begnügen.
In der Schweiz ist das Pixel 2 von Google weiterhin nicht offiziell erhältlich. Für eine Neuerung, die das Smartphone mitbringt, lohnt es sich dennoch, ein bisschen über die Grenze zu schielen. Google verbaut in seinen Smartphones nämlich einen selbst entwickelten Bildprozessor namens Visual Core. Der soll bessere Fotos ermöglichen, die Geschwindigkeit erhöhen und Akku sparen. Wie Techcrunch berichtet, können nun die Apps von Instagram, Whatsapp und Snapchat diesen Chip ebenfalls nutzen. Auch weitere Entwickler hätten inzwischen Zugriff darauf.
1 / 4