Zum Hauptinhalt springen

Der Actionheld erlaubt sich kaum Patzer

Go Pro hat mit der Hero 4 bei den Actionkameras trotz kleiner Abstriche die Nase vorn.

Bei den Befestigungsmöglichkeiten macht Go Pro niemand etwas vor.
Bei den Befestigungsmöglichkeiten macht Go Pro niemand etwas vor.
PD

Nick Woodman ist der Erfinder der Action-Cams. Der gebürtige Australier und spätere Gründer von Go Pro Incorporated hat die kleinen, robusten und leicht am Körper oder an Sportgeräten zu befestigenden Camcorder aus einem eigenen Bedürfnis heraus entwickelt – weil er sich beim Surfen filmen wollte.

Den Go-Pro-Kameras merkt man auch heute noch an, dass sie nicht bloss eine weitere Sparte im breiten Angebot eines Elektronikriesen sind – sondern das Kerngeschäft, dem die ganze Aufmerksamkeit gilt. Die Kameras machen im Vergleich etwa zu der gestylten Sony (siehe separater Test) nach wie vor einen etwas hausbackenen Eindruck – doch funktional überzeugen sie.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.