Zum Hauptinhalt springen

Das taugt die Samsung-Galaxie

Das Samsung Galaxy Nexus ist das erste Handy mit Android 4.0. Das Flaggschiff unter den iPhone-Rivalen überzeugt aber trotz ansprechender Software und Riesendisplay nicht hundertprozentig.

Das Galaxy Nexus wurde Anfang Oktober der Öffentlichkeit gezeigt.
Das Galaxy Nexus wurde Anfang Oktober der Öffentlichkeit gezeigt.
AFP
Das Markenzeichen von Android: der grüne Roboter.
Das Markenzeichen von Android: der grüne Roboter.
AFP
Die Anwendungen, so genannte Apps, haben das gewohnte Design von früheren Android-Versionen. Allerdings erweitert um die Widget-Funktion.
Die Anwendungen, so genannte Apps, haben das gewohnte Design von früheren Android-Versionen. Allerdings erweitert um die Widget-Funktion.
Bernhard Fischer
1 / 5

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat zusammen mit dem südkoreanischen Technologiekonzern Samsung ein neues Handy auf den Markt gebracht, das als Pioniergerät unter den Smartphones mit Android-Betriebssystem gilt, das Galaxy Nexus.

Was in unserem Test sofort aufgefallen ist: Das Handy ist nichts für kleine Hände. Wer das 135 Gramm leichte Gerät in einer Hand mit einem Daumen bedienen möchte, sollte lange Finger haben. Sonst gleitet das Smartphone recht leicht aus der Hand. Das ist schon allein deshalb ein Problem, weil das Gehäuse nicht sehr stabil ist und kaum Metallkomponenten enthält – beim Aufprall auf den Boden würde das Chassis aus Kunststoff kaputtgehen. Auch die Noppen auf der Rückseite machen das Gerät kaum rutschfester. Die Abdeckung ist sogar elastisch. Das führt dazu, dass das Material rund um die 5-Megapixel-Kamera bei mittelfestem Druck nachgibt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.