Das Handy in den Ferien: Tipps und Apps

Reisevorbereitungen, die für Sicherheit und Komfort sorgen – und die besten Apps fürs Ferienvergnügen.

Was tun, wenn das Smartphone ins Meer fällt? Mit den richtigen Vorbereitungen sind wenigstens die Daten nicht futsch.
Video: Matthias Schüssler

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es ist sinnvoll, das Smartphone für Reisen gut abzusichern – denn das bietet auch im normalen Alltag mehr Schutz. Folgende fünf Tipps sind empfehlenswert:

Zugangsschutz. Sie sollten einen sicheren Sperrcode mit mindestens sechs Ziffern hinterlegen und in den Einstellungen bei «Apple ID > iCloud» die Option «Mein iPhone suchen» einschalten: Sie aktiviert nicht nur die Möglichkeit, das Telefon im Verlustfall zu lokalisieren. Sie schaltet auch die Aktivierungssperre ein, die es einem Dieb oder unehrlichen Finder verunmöglicht, das Gerät in Betrieb zu nehmen. Wie Sie Android-Geräte aufspüren, beschreibt Google hier.

Vorbereitungen für den Notfall. Apple hat mit dem letzten Betriebssystem-Update die Alarmfunktion ausgebaut. Sie finden sie in den Einstellungen bei «Notruf SOS»: Hier steht, wie Sie die Notfallfunktion aktivieren und die Informationen bearbeiten, die im Notfallpass angezeigt werden. Details zu dieser Funktion finden Sie bei Apple.

Die Benachrichtigung von Hilfskräften ist mit dem letzten Betriebssystem-Update sehr viel einfacher geworden.

Bei Android gibt es keine eingebaute Notfallfunktion, aber Sie können eine App wie ICE – Im Notfall benutzen.

Genug Speicherplatz. Sinnvoll ist ausserdem, für genügend Reserven zu sorgen, damit alle Ferienfotos Platz finden. Tipps dazu gibt der Beitrag «Mehr Platz – weil ohne freien Speicher gar nichts mehr geht». Und Sie sollten es so einrichten, dass Ihre Fotos kontinuierlich gespeichert werden. Siehe dazu: «So sind die Ferienfotos sicher».

Mehr Sicherheit im Hotel-WLAN. Wenn Sie in Ferienanlagen, Hotels, Bahnhöfen und Flughäfen öffentliche WLANs nutzen möchten, dann ist ein VPN eine sinnvolle Sicherheitsmassnahme: Es schützt die Privatsphäre effektiv. Tipps zum VPN finden Sie im Beitrag «So schnell fallen die Grenzen im Netz nicht».

Roaming-Fallen vermeiden. Und da im Ausland das Datenguthaben in aller Regel knapp ist, sollten Sie Ihr Volumen mit diesen Tricks hier schonen. Falls Sie das mobile Internet auch auf Ferienreisen intensiv nutzen möchten, erklärt das Video hier, wie Sie es im Ausland günstig nutzen.

Diese beiden Apps sorgen dafür, dass man da hinkommt, wo man auch hin will (Anchor Pointer links, Get Your Guide rechts).

Die Reisevorbereitungen bestehen aber nicht nur aus Sicherheitsvorkehrungen, sondern auch im Schüren der Vorfreude. Und dabei helfen die folgenden Apps, die im Video vorgestellt und vorgeführt werden:

  • Anchor Pointer (2 Franken, fürs iPhone) ist eine Navigations-App, die ganz ohne Internet, Roaming und Offline-Karten funktioniert und dem Spass beim Flanieren nicht in die Quere kommt.
  • Hotel Tonight (gratis für iPhone und Android) kommt Leuten entgegen, die gerne ohne feste Pläne reisen oder ihre Routen auch gerne spontan ändern: Die App zeigt Hotels in der Nähe mit Last-Minute-Zimmern, die man meist direkt über die App buchen kann.
  • Elk (gratis fürs iPhone) macht die Umrechnung von Wechselkursen äusserst einfach – Zahlen einzutippen, ist überflüssig.
  • Seat Guru (gratis fürs iPhone und für Android) ist eine nützliche Check-in-Hilfe: Die App weiss, welches die komfortablen und welches die unbequemen Plätze in jedem Flugzeug sind.
  • Flio (gratis fürs iPhone und für Android) erspart es einem, für jeden Flughafen die dazugehörende Flughafen-App bereitzuhalten. Dieser Flugbegleiter kennt die meisten Flughäfen der Welt. Er verrät, wo es Gratis-WLAN gibt, hält Lage- und Flugpläne bereit und hat eine Übersicht des Dienstleistungsangebots.
  • Get Your Guide (gratis fürs iPhone und für Android) bringt Sie auf Ideen, was Sie unternehmen könnten: Dieser Reiseführer hält ein Verzeichnis von Touren, Ausflügen, Museen und Ausstellungen bereit. Sie filtert und sortiert das Angebot nach individuellen Kriterien und ermöglicht es in vielen Fällen, die Tickets gleich über die App zu kaufen.

Das richtige Hotel, der bequemste Platz im Flugzeug? Auch dafür gibt es die passenden Apps.

Und noch mehr Tipps gibt es im Video «Jede Reise beginnt mit der richtigen App». (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 18.06.2018, 08:05 Uhr

Tipps und Tricks in Videoform

Was sind Ihre Anliegen?

In der Videoreihe «Digitale Patentrezepte» gibt Matthias Schüssler exklusiv für DerBund.ch/Newsnet einmal pro Woche praxiserprobte Hilfestellung zur souveränen Bewältigung des digitalen Alltags.

Falls Sie ein Anliegen haben, das sich für die Behandlung in unserer neuen Rubrik eignen würde, dann unterbreiten Sie uns das bitte über die Kommentarfunktion oder schreiben Sie an matthias.schuessler@tages-anzeiger.ch.

Artikel zum Thema

Mit diesen Tricks fliegen Sie billiger

Hinter Flugpreisen stecken komplizierte Algorithmen. Doch mit ein paar Handgriffen können Passagiere aus Fleisch und Blut die Maschinen austricksen. Mehr...

Jede Reise beginnt mit der richtigen App

Video Das Handy findet günstige Flüge und preiswerte Hotels. Es sorgt auch für vollständiges Gepäck, macht den Reisebegleiter, organisiert Tagesausflüge und schützt vor Sonnenbrand. Mehr...

Sonnenstrom fürs Smartphone

Das Nomad 7 ist ein klappbares Solarpanel, das unterwegs Gadgets mit Energie versorgt. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Vergleichsdienst

Finden Sie mit unserem unabhängigen Abovergleich das optimale Handyabo.
Jetzt vergleichen.

Kommentare

Abo

Das digitale Monatsabo für Leser.

Nutzen Sie den «Bund» digital ohne Einschränkungen. Für nur CHF 32.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Das bringt Apples neue iPhone-Software

Video Das neue Betriebssystem fürs iPhone und iPad ist da: iOS 12 bringt überfällige Neuerungen. Mehr...

Warum es gut ist, dass Apple kleinere Brötchen backt

Video Wir zeigen im Video, was Apples neuestes Desktop-Betriebssystem kann: Wo es überrascht, und wo es versagt. Mehr...

Nervige Windows-Mödeli – und wie man sie abstellt

Video So löst man ein paar der häufigsten Alltagsprobleme. Mehr...