Zum Hauptinhalt springen

Asus treibt zur Bewegung an

Die Vivowatch ist eine Smartwatch mit Stärken bei der Fitnessüberwachung.

Anders als bei den meisten Smartwatches ist die Uhrzeit bei der Vivowatch ständig sichtbar.
Anders als bei den meisten Smartwatches ist die Uhrzeit bei der Vivowatch ständig sichtbar.
Asus
Die Uhr neben dem (unsmarten) Lederarmband, das normalerweise den Arm des Testers ziert: Über das Design der Uhr kann man geteilter Meinung sein.
Die Uhr neben dem (unsmarten) Lederarmband, das normalerweise den Arm des Testers ziert: Über das Design der Uhr kann man geteilter Meinung sein.
schü.
Die App zeigt bei den Fitnessdaten die Schritte, verbrannte Kalorien, Herzfrequenz und die Tiefe des Schlafs. Der Ausreisser beim Puls dürfte eine Fehlmessung sein.
Die App zeigt bei den Fitnessdaten die Schritte, verbrannte Kalorien, Herzfrequenz und die Tiefe des Schlafs. Der Ausreisser beim Puls dürfte eine Fehlmessung sein.
schü.
1 / 9

Viele hatten spekuliert, Apple würde den Markt der smarten Uhren mit seinem Produkt komplett vereinnahmen. Nun zeigt sich, dass neben der Apple Watch genügend Raum für die Konkurrenz bleibt – wenn die sich denn genügend abhebt.

Asus hat mit seiner 159 Franken teuren Smartwatch – das Testgerät hat uns Digitec zur Verfügung gestellt – eine Uhr, deren Stärke bei den Fitnessfunktionen liegt. Sie gibt zwar auch Benachrichtigungen vom Smartphone weiter und informiert über Anrufe, neue Mails oder wichtige Tweets. Doch die Stärke der Vivowatch liegt bei der Schrittzählung – und insbesondere bei der kontinuierlichen Pulsmessung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.