Zum Hauptinhalt springen

Apple will das neue Samsung Galaxy verbieten

Der Patentkrieg der Smartphone-Giganten könnte schon bald in eine neue Runde gehen: Apple will per Gerichtsbeschluss gegen weitere «Nachahmer-Produkte» seines Konkurrenten vorgehen.

Neuer Zankapfel: Das vor drei Monaten lancierte Samsung Galaxy S III.
Neuer Zankapfel: Das vor drei Monaten lancierte Samsung Galaxy S III.
Reuters

Apple lässt im Patentstreit mit seinem südkoreanischen Konkurrenten Samsung nicht locker: Beim Bundesbezirksgericht in San José stellte der US-Konzern am Freitag den Antrag, vier weitere «Nachahmer-Produkte» von Samsung in den USA zu verbieten. Darunter befindet sich auch das neue Smartphone Galaxy S III des südkoreanischen Herstellers.

Apple hatte in seiner Klage vom April 17 Samsung-Produkte aufgelistet, die gegen Apple-Patente verstiessen. Nun legte der Konzern eine Liste mit 21 Produkten vor. Am 24. August hatte eine US-Jury Samsung wegen Kopieren von Apple-Designs zu einer Zahlung von 1,05 Milliarden Dollar verurteilt.

Samsung erklärte indes, Apple wolle die Auswahl für den Verbraucher einschränken. Der US-Konzern versuche, Wettbewerb gerichtlich zu unterbinden. Der südkoreanische Konzern kündigte heute Samstag an, die notwendigen rechtlichen Schritte einzuleiten, um sicherzustellen, dass seine Produkte für den amerikanischen Verbraucher erhältlich blieben.

dapd/fko

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch