Swisscom TV macht Handy zur Fernbedienung

Der Wettbewerb der Digital-TV-Anbieter geht in die nächste Runde: Neu kann man Aufnahmen von Swisscom TV auch im Ausland abspielen – und das Smartphone wird zur Fernbedienung.

  • loading indicator
Anatol Heib@Anatol_Heib

Swisscom-TV-Nutzer können ab sofort mit iOS- oder Android-Smartphones durchs Programm des Anbieters zappen. Möglich macht dies ein Update der kostenlosen App «Swisscom TV», welches in Kürze erhältlich sein wird. Damit kommt das Unternehmen UPC Cablecom zuvor, welches für das zweite Quartal ebenfalls solche Pläne hat.

Im ersten Praxistest funktionierte das Bedienen von Swisscom TV via Smartphone problemlos (siehe Infobox). Die Remote-Funktion bot Swisscom TV bisher nur fürs iPad an.

Aufnahmen im Ausland abspielen

Eine weitere Neuerung: Ab 29. April können Kunden von Swisscom TV plus ihre Aufnahmen via Smartphone, Tablet, Laptop oder PC neu auch im Ausland abrufen. Mehr als 80 Prozent der Swisscom-TV-Kunden würden regelmässig Sendungen aufnehmen, sagt Urs Schaeppi, Leiter Swisscom Schweiz.

Via WLAN können Kunden ihre Aufnahmen der letzten 30 Tage anschauen. Benötigt wird nur die Swisscom-TV-App für iPhone, iPad und Android-Handys oder Swisscom TV online am Laptop. Zur Verfügung stehen die Aufnahmen von 70 Sendern (darunter auch SRF und 3+) in SD- und 20 Kanälen in HD-Qualität. Sobald eine Sendung komplett aufgenommen wurde, kann sie abgespielt werden.

Live-Fernsehen aus rechtlichen Gründen weiterhin nicht möglich

Dass Swisscom TV Plus Kunden Aufnahmen nun auch im Ausland abspielen können, hat damit zu tun, dass diese Recordings als Privatkopien betrachtet werden. Und diese dürfe man auch über die Landesgrenzen hinaus nutzen, so Swisscom-Mediensprecher Carsten Roetz gegenüber DerBund.ch/Newsnet. «Rechtlich gesehen ist die Situation vergleichbar mit den Lieblingssongs auf dem MP3-Player, den man mit ins Ausland nimmt», sagt Roetz. Dank dem stetigen Ausbau des Wlan-Angebots in Hotels und an öffentlichen Plätzen hätten die Kunden auch immer mehr Gelegenheit dazu, Aufnahmen abzuspielen. Live-Fernsehen im Ausland ist jedoch aus rechtlichen Gründen weiterhin nicht möglich.

Ab Juni fünf neue HD-Sender

Zudem bietet die Suche nicht mehr nur Resultate im anstehenden Fernsehprogramm, sondern neu auch der letzten 30 Stunden. So können Kunden verpasste Sendungen leicht wiederfinden und diese auf Handy und Tablet oder direkt auf dem Fernseher abspielen. Knapp 300'000 Swisscom-TV-Kunden haben laut dem Unternehmen bisher die Replay-Funktion aktiviert.

Swisscom-TV-Kunden stehen ab Juni neu auch die Sender RTL, RTL II, Vox, Super RTL sowie RTL Nitro in HD-Qualität zur Verfügung. Damit stehen Basic- respektive Plus-Kunden im Grundangebot insgesamt 49 HD-Kanäle zur Verfügung.

DerBund.ch/Newsnet

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt