Zum Hauptinhalt springen

4G-Update für iPhone 5 erschienen

Der Surf-Turbo auf dem Smartphone kann eingeschaltet werden: Apple hat ein Update veröffentlicht.

Jetzt auch mit 4G surfen: iPhone 5.
Jetzt auch mit 4G surfen: iPhone 5.
AFP

Apple hat iOS auf Version 6.1 aktualisiert. Damit können Swisscom-Kunden ab sofort die Mobilfunkverbindung 4G/LTE nutzen. Vom schnelleren Surfen, Streaming und Downloaden profitieren neben dem iPhone 5 auch das iPad mini und das iPad mit Retina-Display.

Die Swisscom bietet seit Ende November 2012 4G/LTE an. Bevor auch beim iPhone 5 und den neuen iPads die 4G/LTE-Funktion freigeschaltet werden konnte, musste Apple Tests auf dem neuen Netz durchführen. Das Unternehmen verspricht nicht nur ein deutlich schnelleres Tempo, sondern auch höhere Kapazitäten. Mehr Nutzer können gleichzeitig mehr Daten schneller übertragen.

Abdeckung bei über 20 Prozent

Neben dem iPhone 5 unterstützen auch das HTC One XL, Samsung Galaxy S3 4G, Samsung Galaxy Note 2 und das Nokia Lumia 920 den neuen Standard.

Die 4G/LTE-Abdeckung beträgt aktuell über 20 Prozent. Bis Ende 2013 können 70 Prozent der Bevölkerung das neue Netz von Swisscom nutzen. Bis 2016 investiert Swisscom nach eigenen Angaben 1,5 Milliarden Franken in den Ausbau ihres Mobilfunknetzes.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch