Zum Hauptinhalt springen

«Zu Hause, um die Paketen zu erhalten?»

«Freie Stelle in Switzerland. Bis 2000 Euro pro Monat»: Redaktion Tamedia hat auf eine solche Spammail geantwortet. Und eine deutliche Antwort erhalten.

«Freie Stelle in Switzerland. Bis 2000 Euro pro Monat» – zehntausende Schweizerinnen und Schweizer haben in den letzten Tagen Mails in schlechtem Deutsch mit diesem Betreff erhalten. Der Inhalt: Eine auswärtige Firma sucht «Handelsmanager» mit «flexible Arbeitsplan», «Teilzeit/Vollzeit.Vertrag».

Auch wer sich mit Online-Medien weniger gut auskennt, kommt ob solcher Post schnell ins Zweifeln: Die Sprache ist schlecht und als Kontaktadresse der angeführten HR-Abteilung wird ein Gratisaccount (Gmail) angegeben. Doch wer steckt hinter der Masche?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.