Zum Hauptinhalt springen

Wenn die Cloud ein Chaos anrichtet

Doppelte Kontakte, fehlende Termine, Informationsdurcheinander: Wenn in der Wolke etwas schiefgeht, wird es ärgerlich. Tipps für die Fehlerbehebung.

Geht es auch einfacher? Eine zentrale Frage, wenn sich mehrere Clouddienste in die Quere kommen.

Die Cloud mit ihren Verheissungen: Sie funktioniere einfach, ohne dass der Nutzer selbst einen Finger krumm machen müsse für Installation, Wartung oder Fehlerbehebung. Das klingt zu gut, um wahr zu sein – und es zeigt sich auch immer wieder, dass die Datenwolke dieses hehre Versprechen nicht halten kann. Immer wieder melden sich Leserinnen, Kollegen und Freunde mit Problemen, die sich nur sehr schwer lösen lassen – gerade deswegen, weil die Betreiber dieser Dienste dem Anwender gar keine Handhabe geben, auf die Technik Einfluss zu nehmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.