Zum Hauptinhalt springen

Trotz NDG-Ja: So bleiben Ihre Daten geheim

Der Staat liest mit: Was heisst das für Sie? Sieben Antworten auf drängende Fragen.

Wie viele unserer Daten landen hier? Der Nachrichtendienst des Bundes in Bern.
Wie viele unserer Daten landen hier? Der Nachrichtendienst des Bundes in Bern.
Peter Klaunzer, Keystone

Mit dem gestrigen Ja zum Nachrichtendienstgesetz darf der grenzüberschreitende Datenverkehr durchsucht werden. Was heisst das für die Internetnutzer? Fragen und Antworten zum Schutz der Privatsphäre.

Es wird ja nur der «grenzüberschreitende Datenverkehr» untersucht. Wenn ich mit meinen Freunden in der Schweiz kommuniziere, werde ich nicht behelligt, oder?Darauf sollten Sie sich nicht verlassen. Es ist gut möglich, dass Ihre Kommunikation auch mit Freunden im Inland über ausländische Server läuft. Denn wo die Rechenzentren eines Anbieters stehen, wissen wir Nutzer in aller Regel nicht. Und selbst wenn sie in der Schweiz betrieben werden, kann es gut sein, dass die Datenpakete einen Umweg über ausländische Vermittlungsstellen nehmen. Das Internet wurde als globales Netz konzipiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.