Zum Hauptinhalt springen

Street View kommt auf die Skipiste

Google ergänzt die Fahrzeuge des Online-Strassendienstes in der Schweiz um ein Schneemobil. Google Maps, deckt bald auch Schweizer Skigebiete ab.

«Schweiz Tourismus und Google bringen Street View auf die Skipiste», heisst es in einer Medienmitteilung: Schweiz Tourismus und der Internetkonzern rufen die Schweizer Bevölkerung auf, das beliebteste Skigebiet der Schweiz zu bestimmen.

Beim Street View Pisten-Preis könne die Schweizer Bevölkerung noch bis zum 14. Februar aus 30 Destinationen ihr liebstes Skigebiet auswählen und bestimmen, welches Skigebiet als erstes vom Schneemobil fotografiert werde.

«Dank des Google Schneemobils können wir in Street View bald verschneite Berge und das Pisten-Panorama der schönsten Schweizer Skigebiete zeigen» sagt Matthias Meyer, Mediensprecher Google Schweiz.

Dass Street View auch abgelegene oder spezielle Orte zeigt, sei ein Vorteil für die Schweiz findet Thomas Winkler, Mitglied der Geschäftsleitung von Schweiz Tourismus: «Ich sehe in Street View einen fantastischen Kommunikationskanal, um die schönsten Orte der Schweiz der ganzen Welt zu präsentieren.»

Das erste Mal fotografierte ein Schneemobil für die Olympischen Winterspiele 2010 und ermöglichte im Kanadischen Skigebiet Whistler eine virtuelle olympische Pistenabfahrt auf Google Maps.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch