Zum Hauptinhalt springen

Miteinander gehts besser

Im Team Ideen austauschen oder gemeinsam an einem Dokument arbeiten – das geht mit Google Wave wunderbar. Doch Ende Jahr wird der Dienst eingestellt. Höchste Zeit, sich nach Alternativen umzusehen.

Nicht nur in der Küche praktisch: Einander zur Hand gehen und gemeinsam etwas zubereiten.
Nicht nur in der Küche praktisch: Einander zur Hand gehen und gemeinsam etwas zubereiten.
Thomas Burla

Wie man sich doch täuschen kann. Vor Jahresfrist haben Kollege Schüssler und ich noch gedacht, dass Google Wave zu den vielversprechendsten Neuheiten zähle, die 2010 den Durchbruch schaffen könnten. Heute wissen wir es besser – Google wird den Dienst, den der Suchriese einst als «den Nachfolger von E-Mail» angepriesen hatte, per Ende Jahr wegen mangelnden Interesses einstellen. Unsere persönliche Zuversicht für Wave fusste allerdings nicht auf den grossen Versprechen des Anbieters, sondern auf Erfahrung aus erster Hand. Wir nutzen den Dienst intern rege zum Ideenaustausch und für die gemeinsame Themenplanung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.