Zum Hauptinhalt springen

Der nächste Mobilfunkstandard ist rasend schnell

Mit 5G fliessen die Daten schneller zum Handy als via Glasfaser, das zeigt ein erster Feldtest. Plus: Das iPhone SE ist das beliebteste Smartphone überhaupt

Der neue Mobilfunkstandard 5G, der 2020 starten soll, wird derzeit in ersten Feldtests ausprobiert. Der Ausrüster Ericsson hat zusammen mit dem US-Mobilfunkanbieter Verizon aus einem fahrenden Auto eine Verbindungsgeschwindigkeit von 6,4 Gigabit pro Sekunde erzielt. Das ist um ein Mehrfaches schneller als selbst eine Glasfaserverbindung (bei Privatanwendern heute typischerweise 1 Gbps). Ausserdem zeichnet sich der Standard durch eine sehr geringe Latenz (Verzögerung der Datenübertragung) aus. 5G werde wichtig für Virtual Reality und selbstlenkende Autos, prophezeit bgr.com.Bild: Anzeige am World Congress in Barcelona im Februar 2017.
Der neue Mobilfunkstandard 5G, der 2020 starten soll, wird derzeit in ersten Feldtests ausprobiert. Der Ausrüster Ericsson hat zusammen mit dem US-Mobilfunkanbieter Verizon aus einem fahrenden Auto eine Verbindungsgeschwindigkeit von 6,4 Gigabit pro Sekunde erzielt. Das ist um ein Mehrfaches schneller als selbst eine Glasfaserverbindung (bei Privatanwendern heute typischerweise 1 Gbps). Ausserdem zeichnet sich der Standard durch eine sehr geringe Latenz (Verzögerung der Datenübertragung) aus. 5G werde wichtig für Virtual Reality und selbstlenkende Autos, prophezeit bgr.com.Bild: Anzeige am World Congress in Barcelona im Februar 2017.
Eric Gaillard, Reuters
Eine Umfrage unter 36'194 Smartphone-Besitzern hat ergeben, dass in den USA das iPhone SE das beliebteste Smartphone ist, noch vor dem technisch ausgereifteren iPhone 7 Plus, das es auf Platz 3 geschafft hat. Dazwischen auf Platz zwei befindet sich das Galaxy S6 Edge+, die Plätze 4 bis 6 werden von drei Galaxy-Modellen gehalten (S6 Edge, S7 und S7 Edge). Die ganze Liste von 17 Modellen gibt es bei 9to5mac.com. Der American Customer Satisfaction Index wird seit 1994 zu der Zufriedenheit über Konsumgüter erhoben.
Eine Umfrage unter 36'194 Smartphone-Besitzern hat ergeben, dass in den USA das iPhone SE das beliebteste Smartphone ist, noch vor dem technisch ausgereifteren iPhone 7 Plus, das es auf Platz 3 geschafft hat. Dazwischen auf Platz zwei befindet sich das Galaxy S6 Edge+, die Plätze 4 bis 6 werden von drei Galaxy-Modellen gehalten (S6 Edge, S7 und S7 Edge). Die ganze Liste von 17 Modellen gibt es bei 9to5mac.com. Der American Customer Satisfaction Index wird seit 1994 zu der Zufriedenheit über Konsumgüter erhoben.
Shailesh Andrade, Reuters
Die deutschen Radio- und Fernsehanbieter versprechen sich einiges vom nächsten Mobilfunkstandard: 5G (siehe erste Meldung) soll auch die Verbreitung von audiovisuellen Inhalten ermöglichen. Die 5G-Media-Initiative, an der u.a. der Bayerische Rundfunk und der Südwestrundfunk, Nokia, Hersteller von Antennenanlagen sowie Forschungsinstitutionen und Start-ups beteiligt sind, versprechen sich eine nahtlose Verschmelzung von gesendetem Programm und Mediathek. Golem.de vermeldet, der neue Standard werde 2020 kommen. Bis dahin wollen die Initianten Einfluss auf den Standard nehmen, damit das Handy der Zukunft auch ein optimaler Rundfunkempfänger ist.
Die deutschen Radio- und Fernsehanbieter versprechen sich einiges vom nächsten Mobilfunkstandard: 5G (siehe erste Meldung) soll auch die Verbreitung von audiovisuellen Inhalten ermöglichen. Die 5G-Media-Initiative, an der u.a. der Bayerische Rundfunk und der Südwestrundfunk, Nokia, Hersteller von Antennenanlagen sowie Forschungsinstitutionen und Start-ups beteiligt sind, versprechen sich eine nahtlose Verschmelzung von gesendetem Programm und Mediathek. Golem.de vermeldet, der neue Standard werde 2020 kommen. Bis dahin wollen die Initianten Einfluss auf den Standard nehmen, damit das Handy der Zukunft auch ein optimaler Rundfunkempfänger ist.
Frank Augstein, Keystone
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch