Zum Hauptinhalt springen

Ein weiterer Firmengründer verlässt Facebook

Nach den Chefs von Whatsapp und Instagram hat nun auch der Oculus-Gründer genug. Und Samsung deutet Falt-Handy an.

Nach den Whatsapp- und Instagram-Gründern verlässt nun auch der ehemalige CEO und Gründer des Virtual-Reality-Unternehmens Oculus den Facebook-Konzern. Wie Techcrunch berichtet, habe sich Brendan Iribe zu dem Schritt entschieden, nachdem Facebook die Entwicklung an einer neuen PC-basierten VR-Brille gestoppt habe.
Nach den Whatsapp- und Instagram-Gründern verlässt nun auch der ehemalige CEO und Gründer des Virtual-Reality-Unternehmens Oculus den Facebook-Konzern. Wie Techcrunch berichtet, habe sich Brendan Iribe zu dem Schritt entschieden, nachdem Facebook die Entwicklung an einer neuen PC-basierten VR-Brille gestoppt habe.
Reuters (2015)
Nachdem Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit Buzzfeed gefordert hat, Bloomberg müsse den Artikel über angebliche Spionage-Chips auf Apple-Servern zurückziehen, ziehen Amazon (auch dort sollen solche Chips zum Einsatz gekommen sein) und Super Micro (die Firma hat die Server gebaut) nach. Beide fordern das Wirtschaftsmagazin auf, den Artikel zurückzuziehen, wie The Verge berichtet.
Nachdem Apple-Chef Tim Cook in einem Interview mit Buzzfeed gefordert hat, Bloomberg müsse den Artikel über angebliche Spionage-Chips auf Apple-Servern zurückziehen, ziehen Amazon (auch dort sollen solche Chips zum Einsatz gekommen sein) und Super Micro (die Firma hat die Server gebaut) nach. Beide fordern das Wirtschaftsmagazin auf, den Artikel zurückzuziehen, wie The Verge berichtet.
Brian Powers, Keystone
Samsung arbeitet seit Jahren an einem faltbaren Handy oder Tablet. Immer wieder gibt es Gerüchte oder gar schwammige Versprechen. Aktuell sieht es ganz so aus, als würde das Unternehmen Anfang November an der eigenen Entwicklerkonferenz mindestens einen Prototyp zeigen. In einem Tweet, der für die Konferenz am 7. und 8. November wirbt, ist auf jeden fall schon mal eine kleine Falt-Animation zu sehen.
Samsung arbeitet seit Jahren an einem faltbaren Handy oder Tablet. Immer wieder gibt es Gerüchte oder gar schwammige Versprechen. Aktuell sieht es ganz so aus, als würde das Unternehmen Anfang November an der eigenen Entwicklerkonferenz mindestens einen Prototyp zeigen. In einem Tweet, der für die Konferenz am 7. und 8. November wirbt, ist auf jeden fall schon mal eine kleine Falt-Animation zu sehen.
Screenshot
1 / 3

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch