Zum Hauptinhalt springen

Ein Blick ins Innere des Galaxy Fold

Reparaturspezialisten haben das Falthandy geöffnet und eine Erklärung für die Probleme gefunden. Und Slack kann man bald per E-Mail nutzen.

Die Reparaturspezialisten von iFixit haben ein Galaxy Fold in die Finger bekommen und geöffnet. Das vorerst zurückgezogene Falthandy schneidet mit mit 2 von 10 Punkten für Reparierbarkeit schlecht ab. Spannender ist dagegen ein Blick auf die Innereien. So zeigt iFixit, wie der Faltmechanismus eine 7 mm grosse Öffnung verursacht, durch die Schmutz ins Gerät gelangen kann. Das wäre eine mögliche Erklärung für eine Reihe der Bildschirmdefekte. Weiter ...
Die Reparaturspezialisten von iFixit haben ein Galaxy Fold in die Finger bekommen und geöffnet. Das vorerst zurückgezogene Falthandy schneidet mit mit 2 von 10 Punkten für Reparierbarkeit schlecht ab. Spannender ist dagegen ein Blick auf die Innereien. So zeigt iFixit, wie der Faltmechanismus eine 7 mm grosse Öffnung verursacht, durch die Schmutz ins Gerät gelangen kann. Das wäre eine mögliche Erklärung für eine Reihe der Bildschirmdefekte. Weiter ...
iFixit
... zeigen die Reparaturspezialisten, wie der aufwendige Faltmechanismus und die Konstruktion darum herum funktionieren.
... zeigen die Reparaturspezialisten, wie der aufwendige Faltmechanismus und die Konstruktion darum herum funktionieren.
iFixit
Slack-Hasser aufgepasst: Bald gibt es keine Ausreden mehr, nicht bei Slack dabei zu sein. Der Dienst hat noch für dieses Jahr eine E-Mail-Verknüpfung angekündigt. So können sich nun auch Mitarbeiter an Diskussionen beteiligen, die Slack gar nicht nutzen. Der Dienst soll nämlich eine E-Mail-Anbindung bekommen. So erhalten Nichtmitglieder automatisch ein Mail statt einer Chat-Nachricht, wie The Verge berichtet.
Slack-Hasser aufgepasst: Bald gibt es keine Ausreden mehr, nicht bei Slack dabei zu sein. Der Dienst hat noch für dieses Jahr eine E-Mail-Verknüpfung angekündigt. So können sich nun auch Mitarbeiter an Diskussionen beteiligen, die Slack gar nicht nutzen. Der Dienst soll nämlich eine E-Mail-Anbindung bekommen. So erhalten Nichtmitglieder automatisch ein Mail statt einer Chat-Nachricht, wie The Verge berichtet.
The Verge/Slack
1 / 4

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch