Zum Hauptinhalt springen

Zweitbildschirm für das Smartphone

Der südkoreanische Konzern Samsung hat in Berlin eine Uhr vorgestellt, die das Smartphone ergänzen soll. Der Paukenschlag kam gleich zu Beginn.

Innert fünf Minuten präsentierte J. K. Shin, der Mobile-Verantwortliche von Samsung, drei neue Geräte. Ein grosses Handy mit Stift, ein neues Tablet und eine Uhr. Waren die ersten beiden Ankündigungen wenig überraschende Weiterentwicklungen, ist die Uhr eine gewagte Wette. Geht diese auf, könnte Samsung Apple als Innovator der Branche ablösen.

Waren es doch die Kalifornier, die Touchscreen-Handys und Tablets massentauglich machten. Galaxy Gear, so der Name der smarten Uhr, verspricht, dass man das Telefon in vielen Fällen in der Hosen- oder Handtasche lassen kann. Das Handgelenk wird zur Schaltzentrale, die Uhr zum Zweitbildschirm des Smartphones, mit dem sie verbunden ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.