Zum Hauptinhalt springen

iPad 2 soll in drei Varianten erscheinen

Apple hat inoffiziellen Angaben zufolge bereits eine halbe Million neue Tablets produziert. Der iPad-Nachfolger soll im Januar der Öffentlichkeit gezeigt werden. Experten wollen bereits neue Features und Form kennen.

Hält Google-Tablets für «bizarr»: Apple-Interimschef Tim Cook.
Hält Google-Tablets für «bizarr»: Apple-Interimschef Tim Cook.
AFP
Allein im vergangenen Quartal wurden Firmenangaben zufolge über sieben Millionen iPads verkauft.
Allein im vergangenen Quartal wurden Firmenangaben zufolge über sieben Millionen iPads verkauft.
Reto Knobel
Rupert Murdoch ist ein Anhänger von Bezahlmodellen: Das Wochenabo von «The Daily» soll 99 Cents kosten, ein Monatsabo 4,25 Dollar.
Rupert Murdoch ist ein Anhänger von Bezahlmodellen: Das Wochenabo von «The Daily» soll 99 Cents kosten, ein Monatsabo 4,25 Dollar.
AFP
1 / 13

Angaben zufolge, die von Apple-Zulieferern stammen, kommt das nächste Apple-Tablet in drei Versionen auf den Markt: Mit WLAN, mit WLAN und UMTS sowie mit WLAN und CDMA. Bei letzterem handelt es sich um einen in Amerika und Asien verwendeten Funkstandard.

Präsentation an der CES?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.