Zum Hauptinhalt springen

«Eine grosse Bedrohung»: Apple-Aktie taucht

Das Papier des iPhone- und iPad-Herstellers verliert Tag für Tag an Wert. Was ist mit dem Tech-Giganten los? Analysten betreiben Ursachenforschung.

Nicht alle Analysten haben uneingeschränktes Vertrauen in den Apfel-Konzern: Apple Store in San Francisco.
Nicht alle Analysten haben uneingeschränktes Vertrauen in den Apfel-Konzern: Apple Store in San Francisco.
Keystone

Der Index der US-Techbörse Nasdaq fiel am Montag auf 2988,40 Zähler. Hauptverantwortlich für den Abschwung des Indexes ist das Börsenwunder Apple. Die Papiere des iPhone- und iPad-Herstellers, welche vor wenigen Tagen noch ein All-Time-High von 644 Dollar erreichten, sanken am 16. April auf 580 Dollar. Allein am Montag gab die Aktie 4,15 Prozent nach.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.