Zum Hauptinhalt springen

Die bittere Pille des Léo Apotheker

Der HP-Chef, mit 15 Jahren noch Trotzki-Anhänger, gilt als Choleriker und Demotivator, aber auch als schneller Denker. Wer ist der Deutsche, der den weltgrössten Computerhersteller einer Rosskur unterzieht?

Seit November 2010 leitet der 57-jährige Deutsche Léo Apotheker den Konzern Hewlett-Packard.
Seit November 2010 leitet der 57-jährige Deutsche Léo Apotheker den Konzern Hewlett-Packard.
Keystone
Bevor der gebürtige Aachener im vergangenen Jahr nach Kalifornien wechselte, hatte er den deutschen Software-Konzern SAP geführt.
Bevor der gebürtige Aachener im vergangenen Jahr nach Kalifornien wechselte, hatte er den deutschen Software-Konzern SAP geführt.
AFP
Glücklos, Teil 3: CEO Mark Hurd trat 2010 nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung zurück.Quellen der Bildlegenden: AFP, DAPD, SDA.
Glücklos, Teil 3: CEO Mark Hurd trat 2010 nach Vorwürfen wegen sexueller Belästigung zurück.Quellen der Bildlegenden: AFP, DAPD, SDA.
Keystone
1 / 12

320'000 Mitarbeiter, ein Umsatz von 126 Milliarden Dollar, weltgrösster PC-Hersteller: Hewlett-Packard ist ein Konzern der Superlative. Nun macht sich ein Deutscher auf, das Gesicht des 1938 mit einem Startkapital von 538 Dollar gegründeten Unternehmens komplett zu verändern: HP-Chef Léo Apotheker hat vergangene Woche bekannt gegeben, sich von der Computersparte trennen zu wollen – «teilweise oder komplett». Zudem werde sowohl die Herstellung des iPad-Konkurrenten Touchpad als auch der Mobiltelefone mit dem Betriebssystem WebOS gestoppt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.