Zum Hauptinhalt springen

Basketballer Thabo Sefolosha«Dieses Problem ist grösser als Donald Trump»

Thabo Sefolosha hat selber unter Polizeigewalt gelitten. Der Schweizer Profibasketballer mit südafrikanischen Wurzeln fühlt Wut und sieht die Zustände in den USA als Folge der Geschichte.

Der erste Schweizer NBA-Profi: Thabo Sefolosha.
Der erste Schweizer NBA-Profi: Thabo Sefolosha.
Foto: Nicolas Righetti

Thabo Sefolosha ist kein 08/15-Sportler. Rassismus kennt er aus eigener Erfahrung, der Kampf dagegen ist ihm ein persönliches Anliegen. Das zeigt sich, wenn er über die Tötung des Afroamerikaners George Floyd durch einen weissen Polizisten spricht. Das Interview mit dem NBA-Spieler aus Vevey findet per Videokonferenz statt, Sefolosha sitzt in seinem Haus in Atlanta, Georgia. Der Familienvater (zwei Töchter) hat sich intensiv mit der Geschichte der Schwarzen in den USA auseinandergesetzt, und so entwickelt sich ein Gespräch, in dem es um viel mehr geht als um Sport.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.