Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Bloss keine PanikDieser Text nimmt Ihnen die Angst vor der zweiten Impfung

Sehen furchterregend aus, sind aber gut für Sie: Spritzen.
5 Kommentare
Sortieren nach:
    Heinz Fahrer

    Die Schilderung des ersten Mals von Martin Erdmann ist sehr witzig im Anklang an gewisse "erste Male" , aus denen als Nebenwirkung später ungewollt Nachwuchs hervorgehen kann, aber darum ging es bei ihm nun tatsächlich nicht, sondern bloss um unerwünschte körperliche Effekte nach erster und zweiter Corona-Impfung. Sie traten bei ihm nur mild ein- er überlebte zu seiner Freude und möchte uns die beruhigende Botschaft übermitteln. Es gibt allerdings auch andere Erfahrungen, man hört von lebensbedrohlichen oder sogar tödlichen Blutzirkulationsstörungen. Sie seien selten, sagt die Aufsichtsbehörde Swissmedic - die Frage ist nur, wie weit wir uns diesem "selten" bewusst aussetzen wollen. Besonders eindrücklich war für mich der Fall meines nahen Verwandten, der, vorher gesundheitlich völlig unbelastet, 2 Wochen nach der zweiten Moderna-Impfung eine Gesichtsnervenlähmung (einseitig "hängendes Gesicht") hatte, weitere 2 Wochen später eine Kniegelenksentzündung mit Erguss, der punktiert werden musste. Beides wurde nach Ausschluss anderer möglicher Ursachen als Entzündungsförderung durch die mRNA identifiziert.