Zum Hauptinhalt springen

Milliardenschwere KorruptionDieser Mann hat den Schweizer Finanzplatz erschüttert

Der ehemalige malaysische Premier Najib Razak ist schuldig. Er steht für den 1MDB-Skandal, der gleich mehrere Schweizer Banken in den Ruin gestürzt hat und der von einem Schweizer Whistleblower ins Rollen gebracht wurde.

Hat auf den Schweizer Finanzplatz gesetzt: Der ehemalige malaysische Premier Najib Razak.
Hat auf den Schweizer Finanzplatz gesetzt: Der ehemalige malaysische Premier Najib Razak.
Foto: Keystone

Noch vor zwei Jahren war er der mächtigste Mann Malaysias: Nun stand der 67-jährige Ex-Premier Najib Razak das erste Mal vor dem Richter. Ihm wird von der Staatsanwaltschaft Machtmissbrauch, Untreue und Geldwäscherei vorgeworfen. Er soll sich am malaysischen Staatsfonds 1MDB bereichert haben und aus ihm hunderte Millionen Dollar abgezweigt haben. Der Ex-Premier weist die Anschuldigungen von sich: Die Verfahren seien politisch motiviert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.