Zum Hauptinhalt springen

Berner Theaterfestival findet nicht stattDie Weltverbesserung ist aufgeschoben

Das Berner Theaterfestival Auawirleben gibt seine Absage bekannt – und sein diesjähriges Programm, das vielleicht doch noch gezeigt wird.

Bald in Bern? Der Westschweizer Videokünstler Simon Senn steigt in seiner Performance «Be Arielle F.» in einen Avatar hinein.
Bald in Bern? Der Westschweizer Videokünstler Simon Senn steigt in seiner Performance «Be Arielle F.» in einen Avatar hinein.
Elisa Larvego

Das diesjährige Programm des Berner Theaterfestivals Auawirleben muss im Konjunktiv angekündigt werden. Denn gleichzeitig mit dem Spielplan gibt das Team die Absage des Festivals bekannt: Aufgrund der Corona-Pandemie sei «eine Durchführung weder zu verantworten noch angemessen», heisst es in der Medienmitteilung. Offiziell dauert das Veranstaltungsverbot des Bundesrats bis zum 19. April 2020, Auawirleben hätte vom 8. bis 21. Mai 2020 stattgefunden. Der Entscheid zum Abbruch kommt dennoch nicht überraschend: In den letzten Tagen häuften sich bereits Absagen von anderen Festivals im Mai, darunter etwa jene des Schweizer Theatertreffens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.